Erdbeben und Vulkane

Japan liegt in einem Gebiet mit erhöhter tektonischer Aktivität. Das Land ist Teil des Pazifischen Feuerrings. Dadurch kommt es zu vermehrten Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Von 265 Vulkanen sind 40 noch aktiv. Der mit 3776 m höchste und berühmteste unter ihnen ist der Fuji-san, der das letzte Mal 1707 ausgebrochen ist.

Als Nebenwirkung dieser geologischen Besonderheit dampfen überall im Land heisse Quellen. Den zahlreichen Thermalquellen (onsen) verdankt Japan seine ausgeprägte Badekultur.

Kommentare sind geschlossen.