Tamedia

Meine Notizen: Architekt Shigeru Ban, Japan. Werdstrasse 21. Eröffnung 2013. 450 Arbeitsplätze. 7 Stockwerke. 2’000 m3 Fichtenholz (Steiermark). Tragende Holzkonstruktion. Steckverbindungen ganz ohne Metall. Doppelfassade als Klimapuffer. Raffiniertes Rollladensystem. Raumklima. Sorgfältiger Umgang der Benutzer mit dem Gebäude. Grundwasser-Wärmepumpe zur Heizung / Kühlung. 50 Mio. CHF Baukosten.

 

 

dsc02011_bearbeitet

Von der Sihlseite

 

 

dsc02003_bearbeitet

Von der Werdstrasse

 

 

 

dsc01735_bearbeitet

Doppelfassade als Klimapuffer. Hier ist es im Sommer wärmer und im Winter kühler als in den dahinterliegenden Arbeitsräumen

 

 

dsc01731_bearbeitet

Struktur ganz aus Holz

 

 

 

dsc01737_bearbeitet

Verbindungen ohne Metallteile

 

 

 

dsc01748_bearbeitet

Bauphase. Die ganze Holzkonstruktion wurde mit einer Toleranz von einem Millimeter gebaut

 

 

 

dsc01734_bearbeitet

Böden aus Steinen aus der Maggia (die Flusssteine von der Alpennordseite wären zu langweilig)

 

 

dsc01738_bearbeitet

Newsroom mit ganz leicht geschwungenen Trägerbalken

 

 

 

dsc01739_bearbeitet

Newsroom 20 Minuten. Kuppeldach ohne Zugbänder

 

 

dsc01746_bearbeitet

Newspanel

 

 

 

dsc01742_bearbeitet

Aussicht von der Galerie

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.