Lanzarote

27. Februar 2016

Nachdem Regula heute in die Schweiz zurückgereist ist, verbringe ich noch weitere 2 Wochen auf den Kanaren. Mein nächstes Ziel ist Lanzarote. Ich fahre mit Bus und Fähre von Fuerteventura nach Lanzarote. Diese Insel ist bekannt durch den Vulkan Timanfaya und die Kunstwerke von César Manriques:

 

DSC08647

Auf der Fähre: Adiós Fuerteventura

 

 

karte_kanaren

Lanzarote ist die östlichste Insel der Kanaren

 

 

karte-1-34

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Lanzarote

 

 

DSC08653_cr_cr

Auf der Busfahrt nach Arrecife: Las Salinas de Janubio

 

 

DSC08658

Arrecife, die Hauptstadt von Lanzarote

 

 

DSC08759

Freiluftkonzert

 

 

DSC08716_cr

 

 

DSC08669_cr

Dem Fotografen Gabriel Fernandez aus Lanzarote ist ein Strassennamen gewidmet

 

 

DSC08777

Mein Hotel, das Miramar, liegt direkt am Meer

 

 

DSC09978_cr

Am alten Hafen Charco de San Ginés

 

 

 

28. Februar 2016

Heute erster Ausflug nach Haría, im Norden der Insel.

 

DSC08787_cr

Auf dem Weg nach Haría: Kaffeepause in Arrieta

 

 

DSC08794_cr

Das Wahrzeichen von Arrieta: Das blaue Haus

 

 

DSC08853_cr

In Haría ist auch 14 Tage nach Aschermittwoch der Carneval noch nicht vorbei

 

 

DSC08816_cr

 

 

DSC08842_cr

 

 

DSC08802

Hier liegt auch das Wohnhaus, in dem César Manrique bis zu seinem Unfalltod 1992 lebte. Das Haus wurde in ein Museum umgebaut mit vielen sehr persönlichen Gegenständen von Manrique

 

https://de.wikipedia.org/wiki/C%C3%A9sar_Manrique

 

 

DSC08803

 

 

DSC08809

Seine Malerwerkstatt

 

 

DSC08807_cr

Tagebucheinträge: Den ganzen Tag gemalt

 

 

DSC08877_cr

Zurück in Arrecife

 

 

29. Februar 2016

 

DSC08885_cr

Heute geht es zu Timanfaya, dem ehemaligen Vulkan, und zu Caldera Blanca

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Timanfaya

 

 

DSC08924_cr

Das Timanfaya-Gebiet kann nur in Bussen besichtigt werden

 

 

DSC08896_cr

 

 

DSC08913_cr

 

 

DSC08942_cr

 

 

DSC08945_cr

Das Besucherzentrum mit Restaurant wurde von César Manrique konzipiert

 

 

DSC08968_cr

6 m unter der Erde ist es immer noch 400 Grad heiss

 

 

Video:

 

 

DSC09010

Und das hinein gegossene Wasser verdampft sofort

 

 

Video:

 

 

 

DSC08977

Die Vulkanhitze wird auch in der Küche benutzt

 

 

DSC08990_cr

Im Restaurant hat man eine fantastische Aussicht in die umgebene Landschaft

 

 

DSC09019_cr

 

 

Weiter nach der Caldera Blancha:

DSC09053_cr

Die Caldera Blancha ist ein Vulkantrichter, entstanden nach einem explosionsartigen Ausbruch, bei dem alles Material in die Umgebung geschleudert wurde

 

 

DSC09055

 

 

DSC09062_cr

Der Nachbarkrater Caldera Roja

 

 

DSC09072

Im Hintergrund der Timanfaya

 

 

DSC09094

La Calderita

 

 

DSC09171

In der Calderita wurde früher Landwirtschaft betrieben

 

 

 

DSC09170

Lavastrom

 

 

DSC09046

 

 

DSC09142_cr

Wo ist Walter?

 

 

 

DSC09150

Flechten sind die ersten Pflanzen, die das Vulkangestein besiedeln

 

 

DSC09184

Bevor höhere Arten erscheinen

 

 

DSC09190_cr

Zurück in Arrecife

 

 

01. März 2016

Heute ist mein César Manrique-Tag:

 

DSC09202_cr

Zuerst geht es zur Fondacíon César Manrique. Das war sein erstes von ihm gebaute Wohnhaus auf Lanzarote

 

 

DSC09207

 

 

DSC09226_cr

 

 

DSC09208

Das Haus ist vollständig in die Lava-Landschaft eingefügt

 

 

DSC09219

Die unteren Räume liegen in Lavablasen

 

 

DSC09222_cr

 

 

DSC09227_cr

Wandgemälde von Manrique

 

 

Nächste Station. Das Haus LagOmar:

 

DSC09254

Das Anwesen wurde in einen ehemaligen Steinbruch gebaut. Es gehörte einmal dem Schauspieler Omar Sharif bis er es beim Bridgespielen verzockt hat

 

 

DSC09261

 

 

DSC09249

Spielzimmer

 

 

DSC09243_cr

 

 

Nächster Halt. Der Kaktusgarten:

DSC09264

Er ist in einem Geländetrichter angelegt und stammt von einer Idee Manriques

 

 

DSC09281_cr

 

 

DSC09297_cr

 

 

DSC09310

 

 

DSC09315_cr_cr

 

 

Nun geht es weiter zu den Cuevas de los Verdes:

DSC09370_cr

Diese Höhlen wurden durch einen Kamin in einem Lavastrom gebildet und sind  7 km lang und enden unter der Meeresoberfläche (Atlántida-Tunnel)

 

 

DSC09371

 

 

DSC09386_cr

 

 

DSC09398_cr

Beim Betrachten einer beeindruckenden Wasserspiegelung

 

 

DSC09330_cr

In einem Tümpel leben blinde Albinokrebse

 

 

DSC09414_cr_bw

Höhlenausgang

 

 

DSC09356_cr

 

 

Letzter Manrique-Ort. Mirador del Río:

DSC09422_cr

Von hier hat man eine fantastische Aussicht auf die Nachbarinsel La Graciosa

 

 

DSC09443_cr_cr__

Und man kann nett ein Bierchen trinken

 

 

DSC09430_cr

Sitzplatz beim Souvenir-Shop

 

 

DSC09447

Stil haben sie, die Spanier!

 

 

DSC09924_cr

Zurück in Arrecife

 

 

02. März 2016

 

Heute eine Wanderung von La Asomada nach Uga durch das Weinbaugebiet La Geria:

 

DSC09458_cr_cr

Zuerst Technik!

 

 

DSC09614_cr

Die einzelnen Rebstöcke werden in Erdtrichter gesetzt und mit einer Mauer von den Winden geschützt

 

 

DSC09505_cr

 

 

DSC09521_cr

Trotz der arbeitsintensiven Anbaumethode wird kein Qualitätswein erzeugt sondern eine leicht verkäufliche Massenware

 

 

 

DSC09540_cr

Lavabrocken

 

 

 

Ganz im Westen der Insel befinden sich die ehemaligen Salinas de Janubio und die Felsküste Los Hervideros:

DSC09632

Hier wurde bis vor noch wenigen Jahrzehnten Meersalz produziert

 

 

DSC09648

Los Hervideros: Bis hier ins Meer ist der Lavastrom des Vulkans Timanfaya geflossen. Die Brandung lässt ihn mehr und mehr erodieren

 

 

DSC09784_cr

Wo der atlantische Ozean auf Lanzarote trifft

 

 

DSC09639_cr

 

 

DSC09787_cr_cr

 

 

DSC09685_cr

Schattenspiele

 

 

DSC09720_cr

 

 

DSC09755_cr

 

 

DSC09981_cr

Zurück in Arrecife

 

 

 

03. März 2016

Heute wandere ich vom Flughafen über Playa Honda nach Arrecife:

DSC09792

Dabei muss ich es chliis Stückli der Autobahn entlang gehen, mangels Alternative

 

 

DSC09847_cr

Am Anfang der Landepiste kann man die Flugzeuge hautnah erleben

 

 

Ein Propeller behaftetes Ungetüm

 

 

 

 

 

 

DSC09871_cr_cr

Playa Honda

 

 

 

 

DSC09865

 

 

DSC09903_cr

In Arrecife

 

 

DSC09932

Auch Autos hat der Manrique angemalt

 

 

Auf dem Weg zum Castillo de San  José:

 

 

DSC09939_cr

Das Castillo wurde von Manrique in ein Museum für Moderne Kunst umgebaut

 

 

DSC09953_cr

 

 

DSC09958_cr

 

 

DSC09963_cr

Vom Restaurant des Museum: Blick zum Hafen

 

 

 

DSC09984_cr

Auch “Moderne” Kunst

 

 

DSC08879_cr

Zurück in Arrecife

 

Morgen geht es weiter nach Tenerife.

 

 

2 Comments on “Lanzarote

  1. Ganz schöne Fotos!
    Zum Teil schwarz-weiss, die wirken auch sehr gut.
    Das Vexierbild habe ich nicht kapiert.
    Liebe Grüsse
    Regula

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.