Cazorla, El Gilillo, Úbeda & Baeza

05. Mai 2015

 

Heute besteigen wir den Pico El Gilillo (1845m). Da Oscar mit seinem Riesenchlapf nicht zum ursprünglich vorgesehenen Ausgangspunkt fahren kann, verlängert sich die Wanderung etwas. Wir werden am Schluss auf eine reine Wanderzeit von 6h30 kommen

DSCN3876

Am Morgen sieht es etwas neblig aus

 

 

DSCN3908

Bei der Kapelle Emita de la Virgin de la Cabeza: Brunnen der Wohltätigkeit oder des Öles (?)

 

 

DSCN3911

 

 

DSCN3916

 

 

 

DSCN3922

 

 

DSCN3940

 

 

DSCN3968

 

 

DSCN3976

 

 

DSCN3977

 

 

DSCN3997

Affodill

 

 

 

DSCN3998

http://de.wikipedia.org/wiki/Affodill

 

DSCN4029

 

 

DSCN4035

 

 

DSCN4043

 

 

DSCN4054

Gespinst des Prozessionsspinners

http://de.wikipedia.org/wiki/Prozessionsspinner

 

DSCN4064

 

 

DSCN4069

 

 

DSCN4081

 

 

DSCN4090

 

 

 

DSCN4099

 

 

DSCN4101

 

 

DSCN4106

Unser Ziel: Pico El Gilillo

 

 

 

 

DSCN4121

Geier?

 

 

DSCN4144

Annette’s Wöschhänggi

 

 

DSCN4160

Der schwierigere Teil des Aufstiegs. Do muender d’Händ bruuche!!

 

 

DSCN4167

 

 

DSCN4168

 

 

DSCN4173

ond eu am Gstrüpp hebe

 

 

DSCN4179

 

 

 

DSCN4183

 

 

DSCN4192

 

 

DSCN4203

 

 

DSCN4204

 

 

DSCN4208

Auf der Spitze in der Mitte waren wir gestern: El Chullo

 

DSCN4217

Der nicht minder schwierige Abstieg

 

 

DSCN4222

 

 

 

 

DSCN4253

 

 

 

 

DSCN4264

 

 

DSCN4266

 

 

DSCN4280

 

 

DSCN4282

 

 

DSCN4287

 

 

DSCN4294

 

 

DSCN4297

 

 

 

DSCN4306

Cazorla

 

 

DSCN4314

 

 

DSCN4318

 

 

DSCN4319

 

 

DSCN4324

 

 

DSCN4326

 

6. Mai 2015

 

DSCN4332

Auf dem Weg nach Úbeda: Olivenbäume so weit das Auge reicht

 

 

DSCN4348

Bailén, eine geschichtsträchtiger Ort (zu Napoleons Zeiten mit Schweizer Beteiligung)

 

Geschichte Andalusiens

 

DSCN4354

Úbeda

 

 

 

DSCN4355

 

 

DSCN4358

Das ehemalige Spital

 

 

DSCN4360

Wo ist Marcel?

 

 

 

 

DSCN4367

 

 

DSCN4377

 

 

DSCN4381

 

 

DSCN4389

 

 

DSCN4392

 

 

DSCN4400

 

 

DSCN4406

 

 

DSCN4411

 

 

 

 

DSCN4416

 

 

DSCN4420

 

 

DSCN4423

Mauerpfeffer im Dachchännel

 

 

DSCN4430

 

 

DSCN4451

Melia- oder Zedrachbaum

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Zedrachbaum

 

 

 

Nach Úbeda fahren wir zum Olivenmuseum:
 
DSCN4465

Im Olivenmuseum, Schaugarten

 

 

DSCN4468

Gespinst der weissen Fliege (Schädling)

 

 

DSCN4473

Altes Foto des Festes nach der Olivenernte

 

 

DSCN4475

Ölpresse

 

 

DSCN4480

Abakus

 

 

DSCN4496

Gigantische Ölpresse

 

 

DSCN4500

Tankanlage

 

 

DSCN4520

Jeder der Tanks fasst 100’000 Liter Olivenöl

 

 

DSCN4525

Degustation

 

Von den mehr als 260 Varitäten sind das die vier Hauptsorten:

1. Arbequina: fruchtig, Apfel- und Bananengeschmack,  flüssig, süss

2. Cornicabra: Geschmack nach grünen Früchten, Apfel, leicht pikant

3. Picual: grüne Früchte, Oliven, Tomaten, Feigen, bitter

4. Hojiblanca: frische Kräuter, leicht pikant, Mandelgeschmack

 

 

DSCN4531

 

 

DSCN4537

Zum Schluss Mittagessen im Casa Antonio. Sie sind spezialisiert auf Beine und Köpfe von Zicklein, Lämmern und Ferkeln

 

 

DSCN4541

Andalusische Temperaturen

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.