Marrakesch II

09. bis 10. Februar 2015

 

DSCN0293a

Heute morgen fahren mit dem Zug von Fès wieder nach Marrakesch zurück. Wir lassen dabei Rabat und Casablanca links liegen und streben der Wärme entgegen

 

 

DSCN0294a

 

 

DSCN0297a

 

 

DSCN0390

Wir nehmen diesmal auf eine Empfehlung hin das Hotel Sherazade. Es hat auch einen schönen Innerhof

 

 

DSCN0301

Am nächsten Morgen machen wir uns auf die Stadtbesichtigung 2. Teil. Wir besuchen zuerst die Kasbah-Moschee (nur von aussen) und die Saadier-Gräber

Die Saadiergräber zählen zu den bedeutensten Baudenkmälern der Stadt. Die Nekropole wurde zwischen 1590 und 1600 angelegt und später und Moulay Ismail, der alle Erinnerungen an die Saadierdynastie tilgen wollte, mit einer Mauer verschlossen. Erst 1917 wurden die Gräber wiederentdeckt. Insgesamt sind sieben Sultane und 62 Angehörige der Sultansfamilien in den beiden Grabmälern bestattet; etwa 100 weitere Gräber liegen im Freien.

 

DSCN0309

 

 

DSCN0304a

 

 

 

DSCN0310

 

 

DSCN0313a

 

 

DSCN0320

 

 

 

DSCN0326a

Renovationsarbeiten: Mosaiksteinemacher

 

 

DSCN0328a

Anschliessend entspannen wir uns auf einem Bänkli und freuen uns an der Eleganz dieser Katze

 

 

DSCN0333a

Stilleben mit Schuh und zwei Katzen (wovon eine galoppierend)

 

 

DSCN0337

Nun machen wir uns auf den Weg zum Bahia-Palast. Regula versucht Hedwig anzurufen

 

 

DSCN0386

Orangenverkäufer

 

Der um 1900 erbaute Palast mit mehreren Gebäuden und Gärten war Sitz des Grosswesirs Bou Ahmed, der um die Jahrhundertwende an Stelle des jungen Sultans Abd El Aziz regierte. Später residierte hier kurz El Glaoui und auch die französische Verwaltung war zeitweise im Bahia-Palast zu Hause. Die reichgeschmückten Innenräume demonstrieren die orientalische Prachtsentfaltung jener Zeit.

 

DSCN0378

Es sind einige Touristengruppen im Bahia-Palast unterwegs. Wohl organisiert

 

 

DSCN0368

Es gibt vorallem im Deckenbereich viel zu bestaunen

 

 

DSCN0347

 

 

DSCN0363

 

DSCN0358

Aber auch die Wände und Türen sind nicht ohne

 

 

DSCN0364

 

 

DSCN0375

 

 

 

DSCN0360

 

DSCN0359

Und erst die Böden

 

 

 

 

DSCN0410

Am Nachmittag besuchen wir das Hotel Mamounia, das beste Haus am Platz. Sie empfangen hier am Nachmittag auch gewöhnliche Gäste zum Kaffee, wenn nicht gerade Celebrities anwesend sind, denen der Anblick von gewöhnlichem Volk nicht zugemutet werden kann

 

 

DSCN0405a

 

 

DSCN0393

 

 

DSCN0397

Auch hier orientalische Prachtsenfaltung

 

 

DSCN0402a

Die Bar

 

 

DSCN0426a

Am Abend verpflegen wir uns ganz bescheiden an den Essenständen auf dem Jemaa El Fna

Momentan sind wir in Agadir an der Sonne und machen eine Pause. A Bientôt!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.