10. Tag: Nach Chile

10. Okt. 2104

Heute geht es mit dem Bus durch die Wüste von Arequipa nach Tacna und von da mit einem Collectivo über die Grenze nach Arica in Chile.

Die Freihandelszone Tacna ist – zumindest für Peruaner – ein Einkaufsparadies. Viele Konsumgüter sind billiger als in Lima. Es können Waren aus dem Ausland verbilligt nach Peru importiert werden. Zudem kommen immer mehr Chilenen aus dem benachbarten Arica nach Tacna, um von den günstigeren peruanischen Waren und (medizinischen) Dienstleistungen zu profitieren.

 

DSCN5072

Die Reise geht durch eine überhaupt nicht langweilige Wüstenlandschaft

 

 

 

DSCN5076

 

 

 

DSCN5077

 

 

 

DSCN5087

 

 

 

DSCN5098

 

 

 

DSCN5231

 

 

 

DSCN5105

Zahlstelle

 

 

 

DSCN5111a

 

 

 

DSCN5128

 

 

 

DSCN5255

Ein Collectivo ist eine Art Taxi das mit total 5 Leuten aufgefüllt wird. Es fährt von Tacna in Peru über die Grenze nach Arica in Chile. Zum Glück dauert die Fahrt nur ca. 1 Stunde und die Grenzformalitäten sind unkompliziert. Es darf aber auf keinen Fall Obst oder Gemüse nach Chile eingeführt werden. Die Chilenen haben Angst, dass die Fruchtfliege importiert würde. In Arica geht es weiter mit dem Taxi ins Hotel

 

 

One Comment on “10. Tag: Nach Chile

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.