19. Tag: Im Nyungwe National Park

03. Dezember 2013

 

 

 

DSCN9880

Das Informationszentrum und der Parkeingang befinden sich auf 2400m

 

 

DSCN9884

Es fällt hier pro Jahr 2000mm Regen (Zürich 1100mm)

 

 

 

 

DSCN9990

Mit Protais …

 

 

DSCN0012

… machen wir eine vierstündige Wanderung durch den Wald

 

DSCN9891

 

 

DSCN9895

Baumfarn

 

 

DSCN9934

Bitter Oil Tree (carapa grandiflora): Bevor die Blätter grün werden, sind sie rot und dann gelb

 

 

DSCN9900

1999 wurde der letzte Waldelefant getötet. Seitdem nimmt diese Pflanze (ein Lieblingsfressen der Elelefanten) massiv überhand. Man überlegt sich nun, um dieses Gewucher zu bekämpfen, wieder Elefanten anzusiedeln

 

 

 

DSCN9904

Verlassene Schimpansen-Schlafnester

 

 

DSCN9907

Mahagoni-Baum

 

 

DSCN9939

Dieser ist etwa 200 Jahre alt und …

 

 

 

DSCN9943

…70m hoch

 

 

DSCN9911

Um seine Standfestigkeit zu verbessern, hat dieser flachwurzelnder Baum seine Basis verbreitert

 

 

DSCN9924

 

 

 

DSCN9921

Die Kronen der Bäume mit dem wissenschaftlichen Namen newtonia buchania wachsen nicht ineinander, sondern bleiben getrennt, sodass seltsame Muster entstehen

 


 

DSCN9927

 

 

DSCN9992a

Sieht unserem Essigbaum ähnlich. Ist aber hier einheimisch

 

 

DSCN9945

Ameisenstrasse

 

 

DSCN9948

 

 

DSCN9988a

Wilde Gurken. Essbar, aber nicht mit unseren Gurken verwandt

 

 

DSCN9974a

Blue Monkeys

 

 

DSCN9987a

 

 

 

DSCN9986a

 

 

DSCN0003a

Regenwurm von grösseren Ausmassen

 

 

DSCN0009a

Begonien

 

DSCN0011

Impatiens

 

 

DSCN9995

Zurück von der Wanderung ein Platzregen

 

 

DSCN0006

Der Wald dampft


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.