Heho / Inlesee

21. März 2013

 

 

DSCN4114

Unterwegs zum Inlesee besuchen wir ein traditionelle Schirmfabrik. Die junge Frau bereitet die Papierfasern vor

 

 

 

DSCN4120

Das Papier ist geschöpft, getrocknet und wird abgelöst

 

 

DSCN4123

Drechselarbeiten für die Holzteile

 

 

DSCN4124

Der fertige Schirm aus natürlichen Materialien, ganz von Hand gefertigt. Die Plastikware aus chinesischer Massenproduktion ist hier noch nicht angekommen

 

 

 

DSCN4147

Klosterschule

 

 

DSCN4125b

Bei der Morgentoilette

 

 

 

DSCN4126

Beim Studium

 

 

DSCN4140

Für jeden Spender wird ein kleiner Buddha in eine Nische gestellt

 

 

DSCN4139

Schweizer Sponsoring

 

 

 
DSCN4152

Unterwegs in einem Restaurant: Junger Bäcker

 

 

DSCN4151

Beim Auswallen des Teiges

 

 

DSCN4157

Bootablegestelle am Inlesee

 

 

 

DSCN4165

Fischerboot, nur durch Muskelkraft angetrieben

 

 

 

DSCN4172a

Durch das Beinrudern haben die Fischer beide Hände zum Netzauslegen frei

 

 

 

DSCN4168a

Reusenfischer

 

DSCN4198

Unser Hotel

 

 

DSCN4214

Ankunft weiterer Gäste

 

 

 

DSCN4220

Am nächsten Morgen: Nach der Hitze von Mandalay (41 Grad), angenehme Kühle auf dem See

 

 

 

DSCN4230

Marktbesuch am Westufer des Inlesees

 

 

 

DSCN4240

Zuschauer

 

 

 

DSCN4298b

Der Brennholzhandel scheint fest in Frauenhand zu sein

 

 

DSCN4265a

Am Gemüsestand

 

 

DSCN4256

Eine Pa O-Frau

 

 

DSCN4309a

Geruhsame Fahrt durch die Kanäle zwischen den Inseln und schwimmenden Gärten

 

 

DSCN4338

Ein Haus voller Weberinnen

 

 

DSCN4327

Seidenweberei: Vorbereiten der eingefärbten Fäden für die Kette

 

 

DSCN4342

Aus den Stängeln der Lotuspflanzenblättern können (in aufwendiger Handarbeit) wertvolle Fasern, fein wie Seide, gewonnen werden

 

 

DSCN4360

Lucky Money. Mit dem eingenommenen Geld des ersten Verkaufes des Tages werden die Gegenstände berührt. Es soll den weiteren Verkauf anregen

 

 

DSCN4361

Dieses Teakholz-Boot ist für USD 3‘000.- zu haben (ohne Motor)

 

 

DSCN4369

Snack in der Teestube bestehend aus Teeblättersalat, gerösteten Erdnüssen und getrockneten Garnelen

 

 

DSCN4378

Die Buddhafiguren sind durch die vielen aufgeklebten Goldblättchen kaum noch zu erkennen

 

 

DSCN4399

Tomatenpflanzen in einem schwimmenden Garten. Auf einem Teppich aus schwimmenden Wasserhyazinthen und anderen Pflanzen wird Erde angehäuft und Gemüse angepflanzt

 

 

 

DSCN4401

Da die Gärten nicht betreten werden können, werden sie vom Boot aus bearbeitet

 

 

DSCN4404

Wasserhyazinthen

 

 

DSCN4410

Die Kinder des Inlesees sind ans Wasser gewohnt

 

 

DSCN4419a

Dieser Bub wird heute ins Kloster eintreten Praktisch alle Männer und viele Frauen in Burma gehen für eine Zeitlang in ein Kloster

 

 

DSCN4454

Wasserbüffel – wie der Name sagt

 

 

DSCN4469

Ernst versucht den Lunghi richtig zu knüpfen. Das Dorf nimmt Anteil In Burma trägt die Mehrheit der Männer ein solches Beinkleid

 

 

DSCN4467

Freude herrscht!

 

 

DSCN4483

Auch hier gibt es die Raucherinnen

 

 

DSCN4495

Shwe Inn Dain-Pagode: Zerfallende Stupas überall

 

 

DSCN4502

„Klein-Bagan“

 

 

DSCN4507a

Und neues Leben erblüht aus den Ruinen

 

 

DSCN4519

Restaurationssünden

 

 

DSCN4525

Indra mit seinem Buch. Er notiert darin alle unsere Sünden

 

 

DSCN4530

Wohnhaus auf Stelzen

 

 

DSCN4538

Dieses Kloster ist für zweierlei berühmt. Seine Sammlung von alten Hausaltären und den (ehemals) springenden Katzen

 

 

DSCN4545a

Es ist früher Nachmittag und nicht nur wir sind etwas müde. Ausserdem bräuchte es einen frischen oder getrockneten Fisch um die Katzen zum Springen zu motivieren. Ernst unternimmt dann trotzdem einen halbherzigen Versuch

 

 

DSCN4564

Entspannende Massage in der Teestube

 

Nun endet unsere erlebnisreiche Reise durch Burma. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Reiseleiterin Yin Yin, die uns liebevoll und kompetent geführt hat, uns vieles zeigte und erklärte, unsere Fragen geduldig beantworte und mit deren Organisation alles hervorragend geklappt hat. Wir können Yin Yin nur weiter empfehlen

http://www.tremendous-myanmar.de.rs/

 

 

Lautsprecherinformationen im Flughafen Yangon vor der Abreise:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.