Phnom Penh

16. Februar 2013
DSCN1850

Von Kratie nach Phnom Penh

 

 

DSCN1878

Vom Weg abgekommen… Wir mussten entscheiden, ob wir den Bus nehmen, oder einen Minvan. Der Minivan ist schneller und billiger und holt einem vom Hotel ab. Dass er auch Nachteile hat, erfahren wir unterwegs. Unser Van ist überladen, statt maximal 14 Personen sind wir 17. Durch das zu schnelle Fahren über ein Schlagloch werden wir von der Fahrbahn katapultiert

 

DSCN1944

Die Hauptstadt von Kambodscha liegt am Fluss Tonle Sap (vorne im Bild zu sehen), der kurz darauf in den Mekong mündet (hinten im Bild). Der Tonle Sap ist ein einzigartiger Fluss: In der Trockenzeit entwässert er den Tonle Sap See und fliesst in den Mekong. In der Regenzeit, wenn der Wasserstand des Mekong steigt, genügt der Wasserdruck, um den Fluss in die entgegengesetzte Richtung fliessen zu lassen. Eine einzigartiges  Naturphänomen

 

DSCN1946

Die Stadt ist im Aufbruch

 

DSCN2030

Es wird viel gebaut

 

DSCN2037a

Aber es gibt auch noch Kolonialbauten aus der Zeit der Franzosen

 

DSCN1963

Bistros wie in Paris

 

DSCN2044a

Essstände

 

 

Video: 

Und auch sonst ist Einiges los…

DSCN2022a

König Norodom Sihanouk, 2012 verstorben, wird immer noch verehrt

 

DSCN1979

Königspalast

 

DSCN1989

Ein Wandgemälde stellt die indische Geschichte des Ramayana dar

 

 

 

DSCN2071a

Jeden Abend findet auf der Flusspromenade ein öffentliches Line Dancing statt

 

DSCN1911

Essen bei Friend’s (www.mithsamlanh.org), die Organisation bildet Strassenkinder im Restaurant- und Cateringgewerbe aus und führt einen Laden mit Kunsthandwerk

 

DSCN1939

Der Besuch des Völkermord-Museums Toul Sleng gehört zu den bedrückendsten Erlebnissen unserer Reise. Die Roten Khmer hatten in diesen Räumen einer ehemaligen Schule ein Gefängsnis, Verhör- und Folterzentrum eingerichtet. Hier und in den nahe gelegenen Killing Fields wurden zwischen 1975 und 1979 über 20 000 Menschen auf bestialische Weise ermordet

 

DSCN1922

An den Wänden hängen tausende Fotos von Opfern, durch die Roten Khmer penibel dokmentiert

 

DSCN1918

Verhör- und Folterraum

DSCN1887a

Die Vietnamesen haben Kambodscha 1979 von den Roten Khmer befreit. Davon zeugt dieses Freundschaftsdenkmal

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.