Khaolak

07. Januar 2013

 

Heute ist Reisetag. Wir sind vom alten Bangkoker Flughafen Don Muang mit der AirAsia nach Phuket geflogen und nach Khaolak weitergereist. Nach Bangkok freuen wir uns über die frischere Luft und aufs Meer.

 

DSCN0030

Für den sicherheitsbewussten bis paranoiden Traveller das Bauchtäschli von Transa: Gurt mit eingebauten Stahlseil, verriegelbare Reissverschlüsse und im Stoff eingebautes Stahlnetz – hat sich bis jetzt total bewährt (d.h. noch niemand hat den Versuch eines Diebstahls gewagt)

 

 

08.Januar 2013

Zwei von unseren FreundInnen haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass man uns auf den bisherigen Fotos nirgends sieht. Ein ganz Gewiefter sich sogar gefragt, ob wir etwa nur virtuell in Thailand sind. Um alle Zweifel auszuräumen, folgen nur eine paar Fotos auf denen man uns sieht.

DSCN0046

Regula in der Andamanensee bei Khaolak

 

DSCN0054

Ernst am Strand der Andamenensee, noch etwas bleich

 

 

2013-01-11 18.21.57

Regula abends am Strand

 

 

DSCN0032

The King and I!

 

DSCN0036

Wir sehen das Schild C-nior Tour Information und fragen: Are you specialized in arrangements for older people?  – Special prices?? – No, we mean: Do you have special offers for older people like we are? – Old people no problem!  – The name of your shop, C-nior — doesn’t it mean senior = older people? – Ahhhh no, it means the name of my son! Wir müssen unseren Ausflug anders planen. Das Hotel vermittelt uns einen Guide

 

 

 

11.Januar 2013
DSCN0118

Ausflug in den Khao Sok Nationalpark

 

 

DSCN0060

Elefant hat eigene Prioritäten

 

 

DSCN0116

Zutraulich

 

 

DSCN0100

Mangrove am Fluss. Es gibt über 70 Arten, wobei alle Salzwasser tolerant sind

 

 

DSCN0069

Bambus ist eine höchst interessante Pflanze, fast auf der ganzen Welt verbreitet, in den Tropen, wie in kühleren Regionen. Sie ist immergrün, wächst in der Regenzeit bis 30 Meter in die Höhe. Zuerst wächst der Stamm und die Blätter folgen nachher (Bild). Die meisten Bambusarten blühen unregelmässig und brauchen bis zu 120 Jahren für einen Zyklus. Bambus zeigt das Phänomen der Massenblüte, d.h. alle Pflanzen einer Art blühen weltweit gleichzeitig, unabhängig vom Klima. Bambus ist von grosser wirtschaftlicher Bedeutung. Die jungen Triebe sind essbar und kommen in vielen Gerichten vor. Die harten Teile werden zur Möbelherstellung verwendet, zur Armierung von Betonbauten und Vielem mehr. Es können auch Häuser ganz aus Bambus gebaut werden, die erdbeben- und zyklonsicher sind

 

DSCN0010

Auf dem Heimweg: Gewinnung von Naturkautschuk

 

13. Januar 2013

Über Khaolak:

DSCN0173

Khaolak ist ein langgestreckter Ort entlang einer Strasse, die ca. 1-2 Kilometer hinter der Küste verläuft

 

 

Am langen Sandstrand sind weder Motorboote noch Jetskis zu hören.

 

DSCN0187

Dafür gibt es fantastische Sonnenuntergänge

 

Tsunami 26. Dezember 2004

 

Khalolak wurde 2004 stark vom Tsunami getroffen. Heute sind die Schäden behoben und man bekommt den Eindruck, dass die einen die Katastrophe so schnell wie möglich vergessen möchten.

 

DSCN0152

Andererseits ist ein imposanter Tsunami Memorial im Bau, an der Stelle wo zwei Kilometer im Landesinnern ein Polizeiboot strandete

 

 

DSCN0252

 

 

DSCN0255

Vorher – nachher, aber viele Häuser wurden auch ganz weggefegt

 

 

DSCN0246

Aufräumarbeiten

 

14. Januar 2013

 

Massage

 

DSCN0147

In Thailand scheinen Massageangebote allgegenwärtig. Man unterscheidet zwei Arten von Massagen: Seriöse und unseriöse. Die seriösen sind auf diesem Bild aufgelistet. Dabei sind vor allem Fussmassagen bei Touristen wie auch bei Thais ausgesprochen beliebt

 

 

DSCN0145a

TEE AUF DEM ARM MIT BLUT…FÜR DICHTE LOCKEN…ICH GEBE ES MIR…

 

DSCN0163

Die (etwas unhygienische) Fischmassage zählt auch zu den seriösen Massagen, obwohl sie eher einer Fischfütterung gleicht. Die Fische sollen überflüssige Hautschuppen entfernen. Wir machen lieber barfuss Strandwanderungen

 

 

DSCN0260

Die Triggerpunkte sind schnell gefunden. Mit spitzen Fäusten, mit dem ganzen (nicht geringen) Gewicht der Masseurin auf unsere verkrampften, verspannten, verhärteten, verkürzten Muskeln und Sehnenansätze gedrückt. Und dabei freundlich gefragt: Little pain? Dann ist der Gipfel der Glückseligkeit erreicht.

 

Bei den unseriösen Massagen unterscheidet man wiederum zwei Arten: Die Hand Massage und die Body Massage.

 

Bei der Hand Massage könnte man meinen, sie werde entsprechend der Fussmassage ausgeführt, wobei die entsprechenden Reflexpunkte der Hand massiert würden. Dem ist nicht so. Bei dieser Massageart wird mit den (meist weiblichen) Händen der (meist männliche) Körper eher zum Zweck der geschlechtlichen Erregung als zur körperlichen Ertüchtigung „massiert“.

 

Bei der Body Massage könnte man davon ausgehen, dass der gesamte Körper (Kopf, Schultern, Rücken etc.) massiert würde. Dem ist nicht so. Bei dieser Art wird der (meist männliche) Körper mit dem (meist weiblichen) Körper zum o.g.  Zweck „massiert“.

 

15. Januar 2013
DSCN0197

Thai Cooking Class.

 

Der Kochkurs beginnt mit einem  Besuch auf dem Markt.

 

Auf den Frischmärkten, die täglich von morgen früh, bis abends in Betrieb sind, werden verschiedene Reissorten, Currypasten, Kräuter, Gemüse und Früchte, Fleisch und Fische angeboten. Das gleiche Produkt kostet an jedem Stand gleich viel. Der Wettbewerb findet nicht über den Preis statt, sondern hängt von der Bedienung und von den Beziehungen ab (auf den Warenmärkten ist die Preisgestaltung im Gegensatz zu den Frischmärkten frei und es wird verhandelt).
DSCN0194

Unsere Kochlehrerin erklärt, dass jede Thai-Familie entsprechend ihren Vorlieben und ihrem Budget eine bestimmte Reissorte auswählt

 

 

DSCN0238

Zuerst lernen wir Verzierungen mit Gemüse herzustellen

 

 

DSCN0239

Bei der Arbeit, drei Menus sollen entstehen

 

 

DSCN0243

Hier ein Resultat

 

 

16. Januar 2013

 

DSCN0261

Überraschung: Heute Nacht hat es geregnet. Es war gerade soviel, um den Staub auf die Blätter zu kleben.

 

18. Januar 2013

 

Früchte

 

DSCN0288

besonders gepflegter Früchtestand.

 

DSCN0217

Mangos: Werden in Thailand auch unreif zu einer scharfen Sauce gegessen

 

DSCN0311

Papaya: werden bis 40 cm lang

 

DSCN0223

Ananas: Man achte beim Kauf darauf, dass die Augen der Frucht offen seien, d.h. dass die kleinen Stachel an der Frucht gegen aussen zeigen. In 1-2 Wochen werden die Früchte gelb, bekommen dadurch mehr Aroma und trocknen dann aus

 

DSCN0283

Mangostanenfrucht (Mangosteen): Unter einer violetten dicken Schale ist die weisse sauer-süsse Frucht

 

DSCN0272

Rambutan: Rote pflaumengrosse Frucht mit weissen konsistentem Fruchtfleisch und Kern

 

DSCN0281

Javaapfel/Rosenapfel: Glockenförmige, saftige Frucht

 

 

DSCN0274

Longan: beige kleine Kugeln, wie Trauben am Stiel, ähnlich wie Litschi

 

DSCN0279

Dragon Fruit: Saftig mit festem Fruchtfleisch

 

 

DSCN0221

Orangen: es gibt bis zu 100 Sorten, schmecken wie teils Orangen und teils wie Mandarinen

 

 

DSCN0308

Bananen: Gibt es in vielen Sorten. Sie werden auch gegrillt, gebacken, getrocknet und in Honig eingelegt oder als Chips gegessen

 

 

Durian

 

DSCN0159

Durian/Zibetfrucht/Stachelfrucht/Stinkfrucht: Stachelig, gross, der Geschmack wird beurteilt zwischen Vanillepudding plus Mandelaroma. Königin der Früchte. Wegen ihrem penetranten Geruch zwischen stinkigem Käse und faulen Eiern wird sie meist am Stand verarbeitet angeboten. Es ist verboten, die ganze Frucht in Hotels mitzunehmen

 

 

DSCN0299

Sapodilla: schmeckt ähnlich wie eine reife Birne

 

 

DSCN0302

Süsse Tamarine: rötliche-braunes, klebriges Fruchtfleisch, Konsistenz wie Datteln, aber saurer

 

 

DSCN0305

Passionsfrucht: Säuerlich, sehr aromatisch

 

DSCN0289

 

 

DSCN0292

Die riesigen Grapefruit ähnlichen Pomelos werden meistens filetiert und verpackt angeboten. Eine unserer Lieblingsfrüchte!

 

 

19. Januar 2012
DSCN0325

Nach wilden Wellenritt nach Koh (Insel) Tachai zum Schnorcheln. Farbenprächtige Fischschwärme und riesige (ausgebleichte?) Korallengebilde

 

 

DSCN0364

Traumstrand und im Dschungel mit …

 

 

DSCN0342

…Landkrabben

 

 

21. Januar 2013
DSCN0377

Farang ist der Thai-Ausdruck für Ausländer, abgeleitet von foreigner, aber einfacher auszusprechen.

 

Häufig anzutreffen: Jüngere Thai-Frau mit älterem Farang. Vom kurzen Flirt bis zur Second-Time-Daddy-Familie gibt es alles.

 

2 Comments on “Khaolak

  1. Ich denke, dieser Artikel ist großartig geschrieben. Es gibt einen Punkt, zu dem ich etwas zu sagen habe, aber ich möchte keine Debatte anstoßen. Aber absolut großartig! Gr, TP

    • Vielen Dank für die Rückmeldung,liebe(r) TP

      Es kommt selten vor, dass sich jemand auf unsere Reiseberichte meldet. Darum umso schöner!

      Herzliche Grüsse

      Ernst Häberli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.